MICROLINC - Probleme suchen Lösung
Zurück   Home

Silverlight geschützte Videos anschauen nicht möglich

  -  27.02.2014 - 20:11
Menü

Home
Microsoft Small Business Server 2011 Standard
Hardware
Windows
MS Office
Projekte
Support
Download
Peripherie
Sonstiges (Off-Topic)
Telefonie
Windows 8
Windows Mobile
Security-Software
DATEV
Virtualisierung Oracle virtualbox
nginx
Kryptographie
hMailServer
Android
Novell
Exchange
Server 2012 R2
AD Certificate Service (PKI) / Zertifizierungsstelle
System Center
Blackberry
Microsoft Flow
Virtualisierung Microsoft Hyper-V
Ubiquiti
3CX
OneDrive


 
Autor:Thomas Windscheif last edit:31.12.2014 00:32

Link zu diesem Beitrag:


[Druckansicht]

Symptom:
Das Schauen von Filmen oder Serien über das diverse Webportale ist trotz positivem Systemcheck nicht möglich (z. B. SkyGo, Netflix, watchever) .

Lösung:
  1. Löschen Sie die temporären Internetdateien Ihres Browsers.

  2. Prüfen Sie ob Ihr Browser aktuell ist.

  3. Prüfen Sie auf neue Windows Updates.

  4. Prüfen Sie das Datum und die Uhrzeit Ihres PCs.

  5. Überprüfen Sie die Verbindungseinstellungen im Internet Explorer (auch wenn Sie ihn nicht verwenden)

    • Öffnen Sie den Internet Explorer.

    • Öffnen Sie den Menüpunkt "Extras" (u. U. müssen Sie die Taste "Alt" drücken, damit die Menüleiste eingeblendet wird).

    • Wählen Sie dort "Internetoptionen".

    • Öffnen Sie den Reiter "Verbindungen".

    • Klicken Sie unten rechts im Fenster auf den Button "LAN-Einstellungen".

    • Entfernen Sie alle gesetzten Haken in dem nun erscheinenden Fenster


    • Entfernung der Proxy-Einstellungen der WinHTTP-Schnittstelle
      unter Windows XP
      • Öffnen Sie die Eingabeaufforderung ("Windows-Taste" + "R", dann "cmd" eingeben und "OK").

      • Geben Sie "proxycfg -d" ein und bestätigen Sie durch Drücken der Taste "Return".
        Der Befehl entfernt etwaig eingerichtete Proxy-Verbindungen
      • Schließen Sie das Fenster "Eingabeaufforderung" nachdem der Befehl erfolgreich durchgeführt wurde

      unter Windows Vista/7
      • Klicken Sie auf "Start">"Alle Programme">"Zubehör".

      • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf "Eingabeaufforderung" und wählen Sie "Als Administrator ausführen".

      • Bestätigen Sie die Sicherheitsmeldung mit Klicken auf "Fortsetzen".

      • Geben Sie "netsh winhttp reset proxy" ein und bestätigen Sie durch Drücken der Taste "Return".

      • Schließen Sie das Fenster "Eingabeaufforderung" nachdem der Befehl erfolgreich durchgeführt wurde.

  6. Löschen Sie die Anwendungsinhalte von Silverlight:

    • Klicken Sie auf Start>Programme>Microsoft Silverlight und öffnen Sie "Microsoft Silverlight".

    • Klicken Sie auf den Reiter "Anwendungsspeicher".

    • Klicken Sie unten rechts im Fenster auf "Alle löschen...".

    • Bestätigen Sie die Nachfrage ob Sie löschen wollen mit "Ja".

    • Klicken Sie auf "OK".

  7. Versuchen Sie erneut die Medien im Internet aufzurufen.

  8. Falls es nicht funktioniert, versuchen Sie die Deinstallation und anschließende Neuinstallation von Microsoft Silverlight (inkl. Removal):

    • Öffnen Sie die Systemsteuerung und dort den Punkt "Programme und Funktionen" bzw. "Software".

    • Suchen Sie nach dem Eintrag "Microsoft Silverlight" und wählen Sie dann "Deinstallieren" bzw. "Entfernen".

    • Um eine vollständige restlose Deinstallation zu gewährleisten, führen Sie anschließend folgende Schritte aus:

      • Laden Sie folgende Datei herunter: remove_silverlight.zip

      • Extrahieren Sie den Inhalt des Zip-Archivs.

      • (unter Windows 7/Vista/8/8.1) Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die extrahierte Datei "remove_silverlight.cmd" und wählen Sie "Als Administrator ausführen".
        Unter Windows XP klicken Sie einfach nur doppelt auf die Datei (Sie sollten als Administrator angemeldet sein).

      • Es öffnet kurz sich ein schwarzes Fenster das die hinterlegten Befehle der Batchdatei abarbeitet.

      • Starten Sie den PC anschließend neu.

      • Laden Sie auf folgender Website den Installer für Microsoft Silverlight herunter: http://www.microsoft.com/silverlight/

      • Führen Sie die Datei aus und installieren Microsoft Silverlight

      • Starten Sie den PC nach der Installation neu und prüfen Sie auf Windows Updates hin (u. U. gibt es bereits ein in dem Installer nicht inbegriffenes Update).

      • Sollten Updates für Silverlight vorhanden sein, installieren Sie diese.




Sollte es anschließend immer noch nicht funktionieren, probieren Sie einen anderen Browser (Mozilla Firefox, Google Chrome, etc.). Es kann sein das installierte Browser-Plugins Fehler verursachen. Prüfen Sie, ob Sie das aktuelle Service Pack auf Ihrem Windows-PC installiert haben. Deaktivieren Sie temporär Ihren Virenschutz bzw. Ihre Firewall um diese als mögliche Ursache auszuschließen.

Nach einigem Test und Probieren vermute ich bei einem Teil der PCs den Fehler im DRM bzw. Playready-System. Beide sind für die Lizenzierung von geschützten Inhalten verantwortlich. Wenn ich mit einem Client der den Fehler bei SkyGo aufweist und trotz aller obigen Versuche immer noch einen Fehler bei Autorisierung meldet und versuche diesen auf der Microsoft Playready-Silverlight-Player-Testseite (http://playready.directtaps.net/pr/doc/slee/; unter Presets "2 TTL 720p VC1/WMAPro - Playready NON Persistent License" mittels der Wechselbutton wählen) einen geschützten Inhalt wiederzugeben steht dort nur "Acquiring License" und es wird nicht wiedergegeben. Ungeschützte Inhalt dagegen funktionieren einwandfrei. Wenn ich dann bei dem Client Silverlight laut obiger Anleitung entferne und dann eine ältere Version (Silverlight; v5.) installiere und anschließend wieder den geschützten Inhalt zu schauen, geht es.

Ich habe dann nochmal das neue Silverlight-Plugin installiert. DRM- und Playready-Store geleert (ACHTUNG: Hierdurch wird bei erneuten Verbinden unter SkyGo ein neues Gerät registriert bzw. Sie verlieren Rechte auf bestehende lizenzierte Medieninhalte auf Ihrem PC). Windows Media Player erneut installiert, auf neue Windows Updates installiert, Playready v1.3 neu installiert, das DRM_Reset-Tool nochmals angewendet und dann erneut auf die Playready-Silverlight-Testseite zugegriffen UND wieder habe ich die kleine Anzeige "Acquiring license" lesen dürfen, auch nach längerem Warten (10 Minuten) keine Änderung.

ALSO: Mit einer etwas älteren Version ist es möglich die Inhalte zu sehen. Leider haben die alten Versionen den Nachteil, dass diese kritische Sicherheitslücken beinhalten. Wenn man diese Lösung langfristig anwenden möchte, sollte man das Plugin nur für bestimmte Webseiten aktiviert lassen und sonst deaktiviert lassen (dies ist z. B. in den neueren Versionen von Mozilla Firefox möglich).

Weiteres Problem: Sowohl Silverlight selbst, als auch Microsoft bzw. Windows Update versuchen die Version automatisch auf die neue Version zu aktualisieren. Wenn man unter "Start">"Programme">"Microsoft Silverlight" "Microsoft Silverlight" auswählt, kann man im Reiter "Updates" festlegen ob Silverlight sich automatisch aktualisieren darf (oder eben nie nach Updates sucht).
Um zu verhindern, dass Microsoft Update bzw. Windows Update die neue Version einfach drüberinstalliert, muss man das bzw. die Update(s) ausblenden. I. d. R. öffnet hierzu das Windows Update-Fenster und klickt mit der rechten Maustaste auf das Update, anschließend wählt man "Update ausblenden" (unter Windows Vista/7). Unter Windows XP klickt man auf das Updatesymbol neben der Uhrzeit und wählt "benutzerdefinierte Installation", dann entfernt man den Haken von den Silverlight-Updates und klickt auf "Installieren". Anschließend fragt Windows Update ob man wirklich die Update ausblenden möchte und bestätigt dieses.

Es kann auch daran liegen, dass der Content eine HDCP-geschützte Verbindung zum Screen benötigt bzw. der Grafikkartentreiber Unterstützung für geschützte Inhalte anbieten muss. Wie z. B. bei Blurays werden die Videodaten mittlerweile von der Disc bis zum Screen durchgehend verschlüsselt und erst im Screen von einem HDCP-Chip decodiert um zu verhindern, dass man das Signal abfangen und kopieren kann.
Ein Update der Grafikkarten-Treiber über die Hersteller-Seite wäre eine weitere Möglichkeit.
Die meisten PCs verwenden Grafikkarten von NVidia, AMD/ATi oder Intel, i. d. R. erhält man über deren Download-Portal auch die aktuellen Treiber. Bei Notebooks ist es empfehlenswert die Treiber des Notebookherstellers zu beziehen, da diese häufig speziell für die Geräte angepasste Treiber verwenden.

Dieses Hilfsseite ist noch längst nicht vollständig und schließt nicht alle evtl. möglichen Fehlerquellen ein, außerdem obliegt es Ihrer Verantwortung entsprechende Sicherungen vor den Veränderungen vorzunehmen.
Sollten Sie weitere Ideen/Lösungen zu diesem Thema haben, schreiben Sie bitte einen Kommentar am Ende des Beitrags.

Link zu Microsoft KB-Artikel des DRM-Reset-Tool bzw. DRM-Testdatei http://support.microsoft.com/kb/976590/en-us

ältere Silverlight-Installationsdatei:

http://www.microsoft.com/getsilverlight/locale/en-us/html/Microsoft%20Silverlight%20Release%20History.htm#SL_5_61118 (v5.0.61118.0)

DRM / Playready / Silverlight-Storage leeren
Sichern und dann Löschen der folgenden Ordner (ACHTUNG DRM/Playready-Lizenzen gehen verloren):
unter Windows Vista/7
"C:\Programdata\Microsoft\Playready"
"C:\Programdata\DRM"
"C:\Users\Ihr Benutzername\Appdata\Roaming\Microsoft\Silverlight"
"C:\Users\Ihr Benutzername\Appdata\Local\Microsoft\Silverlight"

unter Windows XP
"C:\Dokumente und Einstellungen\All Users\Anwendungsdaten\Microsoft\Playready"
"C:\Dokumente und Einstellungen\Ihr Benutzername\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten\Microsoft\Silverlight"
"C:\Dokumente und Einstellungen\Ihr Benutzername\Anwendungsdaten\Microsoft\Silverlight"
"C:\Dokumente und Einstellungen\Ihr Benutzername\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten\Local\Microsoft\Silverlight"


Quellen: http://support.microsoft.com/kb/2608523/en-us Microsoft KB-Artikel zur restlosen Entfernung von Microsoft Silverlight







Über den Autor
Thomas Windscheif arbeitet bei excITe Consulting und ist langjähriger Berater im Bereich IT-Infrastruktur und Groupware. Sowohl Kleinunternehmen z. B. im Handwerk als auch der größere fertigende Mittelstand gehören zu seinem Projektumfeld. Im Wesentlichen gehören die Planung von Infrastruktur-Migrationen (Novell/Micro Focus, Microsoft), Cloud-Lösungen (Office365), Groupware-Umgebungen (z. B. Exchange) und deren Umsetzung zu seinen Aufgaben. Neues begeistert ihn aber ebenso und so unterstützt Thomas Windscheif auch bei themenfremden IT-Systemen, überall da wo er helfen kann.

Sein Ziel: Die Mehrwerte der heutigen IT-Lösungen für einfacheres und modernes Arbeiten beim Kunden einbringen.

Login


QuickTag:  

 
Sie haben ein ungelöstes Problem in Ihrer Exchange Server oder Microsoft-Infrastruktur?
Treten Sie gerne mit mir in Kontakt. Sowohl bei einfachen Exchange Installationen, als auch bei hochverfügbaren, lastverteilten Mehrstandort-DAG-Topologien mit Loadbalancern unterstütze ich Sie -auch kurzfristig- sehr gerne.

Nutzen Sie den Live Chat, xing, LinkedIn, das Kontaktformular oder den Mailkontakt

[News als RSS-Feed abonnieren]
News

vom 25.04.2019 - 11:41


- 3CX V16 Call Control API mit PowerShell Core -

Da die neue Version 16 von 3CX nun auf .NET Core aufsetzt, muss man nun PowerShell Core zum ansteuern der Call Control API verwenden. Im folgenden Artikel werden die Voraussetzungen und ein Beispiel für die Verwaltung von PhoneBook-Einträge erläutert.

http://www.microlinc.de/index.php?lev1=33&lev2=3&lev3=&id=417


Weitere News:

Exchange Online SMTP TLS Report


vom 15.02.2019 18:04


TLS-Test für SMTP mit PowerShell


vom 10.12.2018 11:47


3CX Secure SIP via DIRECT-STUN mit yealink T46S


vom 08.09.2018 15:35


Exchange 2016 CU10


vom 25.06.2018 15:21


Apple iCloud Addin stört Outlook Kalenderfunktionen


vom 18.10.2017 13:24


.NET 4.7 released - Bitte nicht auf Exchange Servern installieren


vom 13.06.2017 21:52


Troubleshooting Exchange Health Manager Sensoren


vom 16.05.2017 21:06


Exchange 2016 - ActiveSync-Lesebestätigungen können nun unterdrückt werden


vom 09.03.2017 18:28


Exchange - Informationen an Dritte einschränken


vom 20.02.2017 01:53


Einen guten Start in das neue Jahr


vom 31.12.2016 19:21


Smart App Banner für OWA entfernen


vom 09.09.2016 20:15


Neue Version des Berechtigungsvererbungsskript für Exchange released


vom 17.05.2016 19:34


LogParser für Exchange SMTP-Logs


vom 16.05.2016 00:48


Exchange Healthmailboxen neu anlegen


vom 25.03.2016 16:28


Retention Policy auf Healthmailboxen anwenden


vom 24.03.2016 20:52


Exchange Schemaversionen auf allen DCs abfragen


vom 24.03.2016 16:37


Neue Versionen des Berechtigungsvererbungsskripts


vom 27.09.2015 19:04


Exchange 2013 Mapi over HTTP Diagnose


vom 20.09.2015 20:42


Reparatur der AD Certficate Service Datenbank


vom 25.07.2015 21:37



[alle News auflisten]
Sitemap - Kontakt - Datenschutz & Disclaimer - Impressum