MICROLINC - Probleme suchen Lösung
Zurück   Home

Reparatur Windows-Verwaltungsintrumentation (winmgmt) - Fehler 2

  -  22.04.2014 - 20:48
Menü

Home
Microsoft Small Business Server 2011 Standard
Hardware
Windows
MS Office
Projekte
Support
Download
Peripherie
Sonstiges (Off-Topic)
Telefonie
Windows 8
Windows Mobile
Security-Software
DATEV
Virtualisierung Oracle virtualbox
nginx
Kryptographie
hMailServer
Android
Novell
Exchange
Server 2012 R2
AD Certificate Service (PKI) / Zertifizierungsstelle
System Center
Blackberry
Microsoft Flow
Virtualisierung Microsoft Hyper-V
Ubiquiti
3CX
OneDrive


 
Autor:Thomas Windscheif last edit:23.04.2014 20:17

Link zu diesem Beitrag:


[Druckansicht]

betrifft: Windows Vista/Windows 7

Symptom:
Beim manuellen Start des Dienstes winmgmt erscheint immer "Fehler 2: Datei nicht gefunden"

Lösung:
Der PC wurde/ist möglicherweise mit Malware kompromittiert. Bitte zuerst mittels Anti-Malware-Tools aktive Malware beseitigen und anschließend nachfolgende Befehle zur Reparatur des Dienstes in einer privilegierten Konsolensitzung (Start>Programme>Zubehör> rechte Maustaste auf "Eingabeaufforderung" und "Als Administrator ausführen wählen") auführen:


sfc /scannow ENTER
Prüft die Systemdatein auf ihre Integrität hin und repariert diese falls möglich.
(Dieser Vorgang kann einige Zeit dauern.)

net stop winmgmt /Y ENTER
Dieser Befehl beendet etwaige Startversuche bzw. den aktiven Dienst winmgmt

sc delete winmgmt ENTER
Dieser Befehl löscht den Dienst aus der Diensteliste

sc create winmgmt binPath= "%systemroot%\system32\svchost.exe -k netsvcs" type= share start= auto ENTER
Dieser Befehl ist einzeilig einzugeben. Er erstellt einen neuen Dienst mit dem Namen winmgmt

regsvr32 "%systemroot%\system32\wbem\wmisvc.dll" ENTER
Dieser Befehl setzt die Einstellungen des WMI zurück und schreibt die korrekten Daten in die Registry für den Dienst winmgmt

winmgmt /salvagerepository
Dieser Befehl veranlasst eine Konsistenzprüfung des WMI-Repositorys und erstellt diesen neu.
(Dieser Vorgang kann einige Zeit dauern.)
Sollte der Befehl mit einem Fehler quittiert werden versuchen Sie den nachfolgenden Befehl

winmgmt /resetrepository
Dieser Befehl setzt das WMI-Repository zurück.
Sollte dieser Befehl mit einem Fehler quittiert werden, kann es sein das ein aktives Anti-Viren-Programm mittels der Selbstschutz-Technologie mit denen die meisten Produkte ausgestattet sind, Änderungen am Repository verhindert. Im äußersten Fall die Sicherheitssoftware entfernen und nach der Reparatur des Repository erneut installieren.


Quellen:
http://msdn.microsoft.com/en-us/library/aa394525(v=vs.85).aspx






Über den Autor
Thomas Windscheif arbeitet bei excITe Consulting und ist langjähriger Berater im Bereich IT-Infrastruktur und Groupware. Sowohl Kleinunternehmen z. B. im Handwerk als auch der größere fertigende Mittelstand gehören zu seinem Projektumfeld. Im Wesentlichen gehören die Planung von Infrastruktur-Migrationen (Novell/Micro Focus, Microsoft), Cloud-Lösungen (Office365), Groupware-Umgebungen (z. B. Exchange) und deren Umsetzung zu seinen Aufgaben. Neues begeistert ihn aber ebenso und so unterstützt Thomas Windscheif auch bei themenfremden IT-Systemen, überall da wo er helfen kann.

Sein Ziel: Die Mehrwerte der heutigen IT-Lösungen für einfacheres und modernes Arbeiten beim Kunden einbringen.

Login


QuickTag:  

 
Sie haben ein ungelöstes Problem in Ihrer Exchange Server oder Microsoft-Infrastruktur?
Treten Sie gerne mit mir in Kontakt. Sowohl bei einfachen Exchange Installationen, als auch bei hochverfügbaren, lastverteilten Mehrstandort-DAG-Topologien mit Loadbalancern unterstütze ich Sie -auch kurzfristig- sehr gerne.

Nutzen Sie den Live Chat, xing, LinkedIn, das Kontaktformular oder den Mailkontakt

[News als RSS-Feed abonnieren]
News

vom 16.09.2019 - 17:48


- Windows Server 2019 - LDAP out of memory exception -

Aktuelle Versionen von Windows Server 2019 laufen bei LDAP Abfragen mit Gruppenauflösung (1.2.840.113556.1.4.1941) auf einen out of memory-Fehler. Laut einem Microsoft-Mitarbeiter soll das Problem aber im kommenden September-Update behoben werden (KB4516077).

Unter folgendem Link kann man die Diskussion im Microsoft Social TechNet verfolgen:
https://social.technet.microsoft.com/Forums/windowsserver/en-US/4f14412f-dd81-4b9a-b6b5-aa69100e87d0/intermittent-not-enough-space-errors-when-doing-ldap-queries-against-2019-domain-controller?forum=winservergen

Leider kann man in den offiziellen Kanälen zu dem KB-Artikel noch nichts finden.


Weitere News:

3CX V16 Call Control API mit PowerShell Core


vom 25.04.2019 11:41


Exchange Online SMTP TLS Report


vom 15.02.2019 18:04


TLS-Test für SMTP mit PowerShell


vom 10.12.2018 11:47


3CX Secure SIP via DIRECT-STUN mit yealink T46S


vom 08.09.2018 15:35


Exchange 2016 CU10


vom 25.06.2018 15:21


Apple iCloud Addin stört Outlook Kalenderfunktionen


vom 18.10.2017 13:24


.NET 4.7 released - Bitte nicht auf Exchange Servern installieren


vom 13.06.2017 21:52


Troubleshooting Exchange Health Manager Sensoren


vom 16.05.2017 21:06


Exchange 2016 - ActiveSync-Lesebestätigungen können nun unterdrückt werden


vom 09.03.2017 18:28


Exchange - Informationen an Dritte einschränken


vom 20.02.2017 01:53


Einen guten Start in das neue Jahr


vom 31.12.2016 19:21


Smart App Banner für OWA entfernen


vom 09.09.2016 20:15


Neue Version des Berechtigungsvererbungsskript für Exchange released


vom 17.05.2016 19:34


LogParser für Exchange SMTP-Logs


vom 16.05.2016 00:48


Exchange Healthmailboxen neu anlegen


vom 25.03.2016 16:28


Retention Policy auf Healthmailboxen anwenden


vom 24.03.2016 20:52


Exchange Schemaversionen auf allen DCs abfragen


vom 24.03.2016 16:37


Neue Versionen des Berechtigungsvererbungsskripts


vom 27.09.2015 19:04


Exchange 2013 Mapi over HTTP Diagnose


vom 20.09.2015 20:42



[alle News auflisten]
Sitemap - Kontakt - Datenschutz & Disclaimer - Impressum