MICROLINC - Probleme suchen Lösung
Zurück   Home

Arbeitsstationsdienst startet nicht - Fehler 2250

  -  09.02.2012 - 21:52
Menü

Home
Microsoft Small Business Server 2011 Standard
Hardware
Windows
MS Office
Projekte
Support
Download
Peripherie
Sonstiges (Off-Topic)
Telefonie
Windows 8
Windows Mobile
Security-Software
DATEV
Virtualisierung Oracle virtualbox
nginx
Kryptographie
hMailServer
Android
Novell
Exchange
Server 2012 R2
AD Certificate Service (PKI) / Zertifizierungsstelle
System Center
Blackberry
Microsoft Flow
Virtualisierung Microsoft Hyper-V
Ubiquiti
3CX
OneDrive


 
Autor:Thomas Windscheif last edit:09.08.2013 21:34

Link zu diesem Beitrag:


[Druckansicht]

Symptom:

Betrifft: Windows XP Home / Professional / Media Center Edition
service lanmanworkstation error 2250

Diverse Netzwerkdienste funktionieren nicht wie erwartet und beim manuellen Starten des Dienstes "Arbeitsstationsdienst" zeigt der Fehlerdialog "Der Dienst Arbeitsstationsdienst wurde mit folgendem dienstspezifischen Fehler beendet: 2250 (0x8CA).".
Kaspersky Internet Security kann nicht aktiviert werden "Aktivierungsfehler: SSL-Verbindung kann nicht hergestellt werden".
Microsoft Internet Explorer verhält sich nicht wie erwartet
Bei weiteren Recherchen stellt man in Ereignisanzeige unter den System-Ereignissen folgende Fehler fest:
"Das Laden folgender Boot- oder Systemstarttreiber ist fehlgeschlagen: MrxSMB" außerdem könnte auch folgender Fehler vorhanden sein "Gerätetreiber RDR konnte nicht geladen werden".


Lösung:
Reparatur des Dienstes "Arbeitsstationsdienst" und dessen abhängige Dienste.

Die Datei "mrxsmb.sys" aus dem Ordner "C:\Windows\system32\dllcache" in den Ordner "C:\Windows\system32\drivers" kopieren. Anschließend den PC neu starten.

Die Datei "rdbss.dll" aus dem Ordner "C:\Windows\system32\dllcache" in den Ordner "C:\Windows\system32\drivers" kopieren. Anschließend den PC neustarten.

Die Datei "mup.sys" aus dem Ordner "C:\Windows\system32\dllcache" in den Ordner "C:\Windows\system32\drivers" kopieren. (http://support.microsoft.com/kb/841570/de)

Außerdem sollten im abgesicherten Modus mittels "sfc /scannow" aus der Konsole die Systemdateien auf Korrektheit überprüft werden (siehe auch http://support.microsoft.com/kb/310747/de)

Unter Umständen muss diese Operation im abgesicherten Modus durchgeführt werden, da der Windows Dateischutzdienst Veränderungen von Systemdateien erkennt und diese rückgängig macht.
Außerdem kann es sein, dass obige Dateien nicht im DllCache-Ordner von Windows vorliegen, für diesen Fall mittels der Windows-Installations-CD die Dateien extrahieren (sie heißen dort rdbss.dl_, mrxsmb.sy_ bzw. mup.sy_ [liegen im Ordner i386] und müssen via expand dekomprimiert werden; z.B. expand d:\i386\rdbss.dl_ C:\Windows\System32\drivers\rdbss.sys).

Sollte es nach der Durchführung der obigen Schritte immer noch Fehler geben prüfen Sie die Existenz folgender Pfade in der Registry:

TypPfad
Root
LANMANWORKSTATIONHKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Enum\Root\LEGACY_LANMANWORKSTATION
MRXSMBHKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Enum\Root\LEGACY_MRXSMB
MUPHKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Enum\Root\LEGACY_MUP
RDBSSHKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Enum\Root\LEGACY_RDBSS
Services
LANMANWORKSTATIONHKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\lanmanworkstation
MRXSMBHKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\MRxSmb
MUPHKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Mup
RDBSSHKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Rdbss


Sollten diese fehlen, laden Sie folgende Dateien herunter:
"enum_root_files.zip" beinhaltet alle notwendigen Registry-Werte für die unter "Root" gelisteten Pfade der obigen Tabelle.
"svc_files.zip" beinhaltet alle notwendigen Registry-Werte für die unter "Services" gelisteten Pfade der obigen Tabelle.

Um die Werte der Registry hinzuzufügen extrahieren Sie die Dateien aus dem Archiv in einen beliebigen Ordner und klicken Sie die .reg-Dateien jeweils doppelt an, bestätigen Sie Sicherheitsfrage mit "Ja".
Sie müssen den PC anschließend neu starten. Prüfen Sie mittels der Dienstekonsole (Start>Ausführen>services.msc) ob der Dienst nun den Status "Gestartet" hat, wenn ja müsste nun wieder alles funktionieren.

Hinweis: Je nach Konfiguration Ihres Betriebssystems kann es sein, dass Sie die Werte von "enum_root_files" nicht hinzufügen können. Sie müssen in der Registry im übergeordneten Pfad (also HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Enum\Root\) dem Benutzer oder der Berechtigungsgruppe "Jeder" Vollzugriff erteilen. Nach der Operation können Sie die Berechtigung Vollzugriff wieder entfernen (einfach den Haken entfernen, nicht die Gruppe "Jeder").

Über Feedback würde ich mich freuen.

aktuelle Downloads
Download
enum_root_files.zip ~ 1,86 KB
svc_files.zip ~ 5,95 KB







Über den Autor
Thomas Windscheif arbeitet bei excITe Consulting und ist langjähriger Berater im Bereich IT-Infrastruktur und Groupware. Sowohl Kleinunternehmen z. B. im Handwerk als auch der größere fertigende Mittelstand gehören zu seinem Projektumfeld. Im Wesentlichen gehören die Planung von Infrastruktur-Migrationen (Novell/Micro Focus, Microsoft), Cloud-Lösungen (Office365), Groupware-Umgebungen (z. B. Exchange) und deren Umsetzung zu seinen Aufgaben. Neues begeistert ihn aber ebenso und so unterstützt Thomas Windscheif auch bei themenfremden IT-Systemen, überall da wo er helfen kann.

Sein Ziel: Die Mehrwerte der heutigen IT-Lösungen für einfacheres und modernes Arbeiten beim Kunden einbringen.

Login


QuickTag:  

 
Sie haben ein ungelöstes Problem in Ihrer Exchange Server oder Microsoft-Infrastruktur?
Treten Sie gerne mit mir in Kontakt. Sowohl bei einfachen Exchange Installationen, als auch bei hochverfügbaren, lastverteilten Mehrstandort-DAG-Topologien mit Loadbalancern unterstütze ich Sie -auch kurzfristig- sehr gerne.

Nutzen Sie den Live Chat, xing, LinkedIn, das Kontaktformular oder den Mailkontakt

[News als RSS-Feed abonnieren]
News

vom 25.04.2019 - 11:41


- 3CX V16 Call Control API mit PowerShell Core -

Da die neue Version 16 von 3CX nun auf .NET Core aufsetzt, muss man nun PowerShell Core zum ansteuern der Call Control API verwenden. Im folgenden Artikel werden die Voraussetzungen und ein Beispiel für die Verwaltung von PhoneBook-Einträge erläutert.

http://www.microlinc.de/index.php?lev1=33&lev2=3&lev3=&id=417


Weitere News:

Exchange Online SMTP TLS Report


vom 15.02.2019 18:04


TLS-Test für SMTP mit PowerShell


vom 10.12.2018 11:47


3CX Secure SIP via DIRECT-STUN mit yealink T46S


vom 08.09.2018 15:35


Exchange 2016 CU10


vom 25.06.2018 15:21


Apple iCloud Addin stört Outlook Kalenderfunktionen


vom 18.10.2017 13:24


.NET 4.7 released - Bitte nicht auf Exchange Servern installieren


vom 13.06.2017 21:52


Troubleshooting Exchange Health Manager Sensoren


vom 16.05.2017 21:06


Exchange 2016 - ActiveSync-Lesebestätigungen können nun unterdrückt werden


vom 09.03.2017 18:28


Exchange - Informationen an Dritte einschränken


vom 20.02.2017 01:53


Einen guten Start in das neue Jahr


vom 31.12.2016 19:21


Smart App Banner für OWA entfernen


vom 09.09.2016 20:15


Neue Version des Berechtigungsvererbungsskript für Exchange released


vom 17.05.2016 19:34


LogParser für Exchange SMTP-Logs


vom 16.05.2016 00:48


Exchange Healthmailboxen neu anlegen


vom 25.03.2016 16:28


Retention Policy auf Healthmailboxen anwenden


vom 24.03.2016 20:52


Exchange Schemaversionen auf allen DCs abfragen


vom 24.03.2016 16:37


Neue Versionen des Berechtigungsvererbungsskripts


vom 27.09.2015 19:04


Exchange 2013 Mapi over HTTP Diagnose


vom 20.09.2015 20:42


Reparatur der AD Certficate Service Datenbank


vom 25.07.2015 21:37



[alle News auflisten]
Sitemap - Kontakt - Datenschutz & Disclaimer - Impressum