MICROLINC - Probleme suchen Lösung
Zurück   Home

Microsoft Small Business Server 2011 - Allgemein

  -  18.01.2012 - 13:59
Menü

Home
Microsoft Small Business Server 2011 Standard

Allgemein

Replikationsfehler Migration von SBS 2003

Forward-Lookup gelöscht

Exchange 2010

IIS-Webserver

SharePoint 2010

DNS & DHCP

Benutzerordner-Freigabe-Ort ändern

Fax-Service

Freigaben ohne Authentifizierung

WSUS

RIS-Server

Password Expiration Reminder

Druckerfreigabe

Bootfehler IBM System X / EFI-System

AD-Benutzer zu SBS-Konsole migrieren

Einen Serverdienst remote stoppen - Windows konfiguriert Updates

Windows Server Sicherung

Active-Directory

Gruppenrichtlinien

Hardware
Windows
MS Office
Projekte
Support
Download
Peripherie
Sonstiges (Off-Topic)
Telefonie
Windows 8
Windows Mobile
Security-Software
DATEV
Virtualisierung Oracle virtualbox
nginx
Kryptographie
hMailServer
Android
Novell
Exchange
Server 2012 R2
AD Certificate Service (PKI) / Zertifizierungsstelle
System Center
Blackberry
Microsoft Flow
Virtualisierung Microsoft Hyper-V
Ubiquiti
3CX
OneDrive


 
Autor:Thomas Windscheif last edit:04.01.2014 12:55

Link zu diesem Beitrag:


[Druckansicht]

UPDATE 04.01.2014: Ich verspüre langsam den Wunsch mich von manchen Microsoft-Lösungen zu trennen, für KMUs gibt es keine kostengünstigen Lizenzmodelle für interne Cloud-Lösungen als Alternative zum SBS 2011. Exchange 2013 mit entsprechenden CALs und Basis-Software-Installation zu lizenzieren ist schon mind. 3x so teuer (bei 5 - 10 MA) wie ein SBS-Server (und aufwendiger in der Installation).

Es gibt auch Lösungen auf Linux-Umgebungen wie Zarafa (Groupware; http://www.zarafaserver.de) mit Postfix (Mailverarbeitung; http://www.postfix.org/), WebApp (wie OWA; siehe http://www.zarafaserver.de/inhalt/webapp), Z-Push (für ActiveSync-Geräte; http://z-push.sourceforge.net/soswp/) & Samba (AD & FS & Print-Services u. v. m.; http://www.samba.org/) bei denen Windows-Endpoints weiterverwendet werden können. Der überwiegende Teil der Anwendungen und Funktionen wie z. B. Outlook sind hiermit auch kompatibel, zudem kann man auch recht kostengünstig via Virtualisierung noch einen heterogenen Betrieb mit MS-Servern parallel umsetzen (für Software die zwingend mit MS arbeiten muss). Leider habe ich mich persönlich immer sehr auf Microsoft fixiert und auch nur wenig Zeit mich mit den Linux-Umgebungen auseinander zu setzen.



Microsoft will die Small Business Server Produkte sterben lassen, d.h. z. Zt. sind keine Nachfolgeversionen vom SBS geplant. Die großen Vorteile vom SBS waren/sind die zwar Benutzermengen-begrenzte (bis 75 User) aber voll bestückten Servertechnologien wie der Exchange-Server (mit OWA), das RWA (Remote Web App = Remotedateizugriff), durchgerouteten Terminal-Sessions via TS-Gateway, Sharepoint etc. die kleinen Betrieben das Arbeiten erleichter(te)n. Microsoft will so wohl seine cloud-hosted Services (z.B. Exchange, Sharepoint, siehe outlook.com) besser vermarkten.

Das finde ich persönlich sehr schade, man konnte/kann wunderbare Sachen mit ein bisschen Drehen und Schrauben an den Serverdiensten machen.
So muss man sich nun den Cloud-Hostern ergeben und damit leben was einem zur Verfügung gestellt wird, viel Spielraum für kombinierte Drittanbieter-Lösungen wird es wohl bei denen nicht geben.
Außerdem war dieses System aufgrund der Komplexität der Komponenten und Abhängigkeiten untereinander eine schöne Spielwiese für Facharbeitskräfte um sich in Servertechnologien einzuarbeiten. Klar das ist vl. auch ein Grund warum Unternehmen nun eher eine Cloud-hosted-Lösung wollen, um Kosten durch Wartung und Problemlösung zu mindern, letztlich führt es aber - meiner Meinung nach - zur Verdummung der potenziellen Fachkräfte (es fehlen ja nun die Herausforderungen), die müssen dann nur noch ein Konzept für den Kunden erstellen und dann den Kunden sich selbst und den cloud-hosting-Anbietern überlassen.

Ein paar Dinge die man bei einem SBS niemals machen sollte:
1. Deaktiviere niemals IPv6, sonst wird der Server Jahre benötigen um zu starten... (siehe auch TechnetBlog)
2. Die Migrationsanleitung ignorieren.
Bitte vor Beginn der Migrationsinstallation die Anleitung von Microsoft befolgen, da sonst schwerwiegende Fehler auftreten können.
http://www.microsoft.com/download/en/details.aspx?id=14570








Über den Autor
Thomas Windscheif arbeitet bei excITe Consulting und ist langjähriger Berater im Bereich IT-Infrastruktur und Groupware. Sowohl Kleinunternehmen z. B. im Handwerk als auch der größere fertigende Mittelstand gehören zu seinem Projektumfeld. Im Wesentlichen gehören die Planung von Infrastruktur-Migrationen (Novell/Micro Focus, Microsoft), Cloud-Lösungen (Office365), Groupware-Umgebungen (z. B. Exchange) und deren Umsetzung zu seinen Aufgaben. Neues begeistert ihn aber ebenso und so unterstützt Thomas Windscheif auch bei themenfremden IT-Systemen, überall da wo er helfen kann.

Sein Ziel: Die Mehrwerte der heutigen IT-Lösungen für einfacheres und modernes Arbeiten beim Kunden einbringen.

Login


QuickTag:  

 
Sie haben ein ungelöstes Problem in Ihrer Exchange Server oder Microsoft-Infrastruktur?
Treten Sie gerne mit mir in Kontakt. Sowohl bei einfachen Exchange Installationen, als auch bei hochverfügbaren, lastverteilten Mehrstandort-DAG-Topologien mit Loadbalancern unterstütze ich Sie -auch kurzfristig- sehr gerne.

Nutzen Sie den Live Chat, xing, LinkedIn, das Kontaktformular oder den Mailkontakt

[News als RSS-Feed abonnieren]
News

vom 16.09.2019 - 17:48


- Windows Server 2019 - LDAP out of memory exception -

Aktuelle Versionen von Windows Server 2019 laufen bei LDAP Abfragen mit Gruppenauflösung (1.2.840.113556.1.4.1941) auf einen out of memory-Fehler. Laut einem Microsoft-Mitarbeiter soll das Problem aber im kommenden September-Update behoben werden (KB4516077).

Unter folgendem Link kann man die Diskussion im Microsoft Social TechNet verfolgen:
https://social.technet.microsoft.com/Forums/windowsserver/en-US/4f14412f-dd81-4b9a-b6b5-aa69100e87d0/intermittent-not-enough-space-errors-when-doing-ldap-queries-against-2019-domain-controller?forum=winservergen

Leider kann man in den offiziellen Kanälen zu dem KB-Artikel noch nichts finden.


Weitere News:

3CX V16 Call Control API mit PowerShell Core


vom 25.04.2019 11:41


Exchange Online SMTP TLS Report


vom 15.02.2019 18:04


TLS-Test für SMTP mit PowerShell


vom 10.12.2018 11:47


3CX Secure SIP via DIRECT-STUN mit yealink T46S


vom 08.09.2018 15:35


Exchange 2016 CU10


vom 25.06.2018 15:21


Apple iCloud Addin stört Outlook Kalenderfunktionen


vom 18.10.2017 13:24


.NET 4.7 released - Bitte nicht auf Exchange Servern installieren


vom 13.06.2017 21:52


Troubleshooting Exchange Health Manager Sensoren


vom 16.05.2017 21:06


Exchange 2016 - ActiveSync-Lesebestätigungen können nun unterdrückt werden


vom 09.03.2017 18:28


Exchange - Informationen an Dritte einschränken


vom 20.02.2017 01:53


Einen guten Start in das neue Jahr


vom 31.12.2016 19:21


Smart App Banner für OWA entfernen


vom 09.09.2016 20:15


Neue Version des Berechtigungsvererbungsskript für Exchange released


vom 17.05.2016 19:34


LogParser für Exchange SMTP-Logs


vom 16.05.2016 00:48


Exchange Healthmailboxen neu anlegen


vom 25.03.2016 16:28


Retention Policy auf Healthmailboxen anwenden


vom 24.03.2016 20:52


Exchange Schemaversionen auf allen DCs abfragen


vom 24.03.2016 16:37


Neue Versionen des Berechtigungsvererbungsskripts


vom 27.09.2015 19:04


Exchange 2013 Mapi over HTTP Diagnose


vom 20.09.2015 20:42



[alle News auflisten]
Sitemap - Kontakt - Datenschutz & Disclaimer - Impressum