MICROLINC - Probleme suchen Lösung
Zurück   Home

Exchange Shell - Entfernen geblockter ActiveSync Geräte

  -  22.03.2014 - 15:30
Menü

Home
Microsoft Small Business Server 2011 Standard
Hardware
Windows
MS Office
Projekte

Mehrwertsteuerrechner

Gästebuch

Pingtool

Warenwirtschaft

Password Expiration Reminder

Java Update Disabler

Briefkopf in PDF kombinieren FreePDF

Microsoft Exchange Management Shell Skripte

Permission Propagation to Subfolder of Inbox (PPSI)

Skript für Postfachberechtigung über AD-Gruppe

remove blocked ActiveSync-Devices (rem_bDevice)

Remove ActiveSync Device user & global-context

Active-Sync Devices sortierter Report

Remove unlinked ActiveSync Devices from CASMailbox

php-Tipps

3G-Failover Lösungen (mit Webserveranbindung & Exchange)

KeepProcessAlive

ActiveSync User und Devices über Active Directory auslesen

PowerShell SMTP Client TLS Tester

Support
Download
Peripherie
Sonstiges (Off-Topic)
Telefonie
Windows 8
Windows Mobile
Security-Software
DATEV
Virtualisierung Oracle virtualbox
nginx
Kryptographie
hMailServer
Android
Novell
Exchange
Server 2012 R2
AD Certificate Service (PKI) / Zertifizierungsstelle
System Center
Blackberry
Microsoft Flow
Virtualisierung Microsoft Hyper-V
Ubiquiti
3CX


 

Live Chat

Autor:Thomas Windscheif last edit:22.03.2014 22:12

Link zu diesem Beitrag:


[Druckansicht]

Exchange 2010
remove Exchange ActiveSync Device from user- AND global-context
Entfernen von ActiveSync-Geräten (aus dem Benutzerkontext & globalen Kontext)

getestet unter MS Exchange 2010 SP2 RU 6

Dieses Skript erlaubt eine automatisierte Löschung aller geblockter & nicht vollständig initialisierter (DeviceDiscovery) Gerätepartnerschaften.
Es löscht sowohl das Active-Sync-Gerät also auch den Blockiereintrag im Benutzerkontext (CASMailbox).
Sofern der Quarantäne-Modus von EAS verwendet wird, wird das Gerät bei erneuter Synchronisation in die Quarantäne verschoben und als neues Gerät behandelt

Das Skript lässt sich auch ohne Benutzereingriff als automatisches Skript verwenden.
Hierfür muss eine Variable am Anfang des Powershell-Skripts angepasst werden.

Das Skript verwendet die folgenden Exchange-CMDlets:
  • Get-ActiveSyncDevice

  • Get-CASMailbox

  • Set-CASMailbox

  • Remove-ActiveSyncDevice


Zum Download

Zur Funktion des Skripts
  1. Es sucht zuerst nach ActiveSync-Gerätepartnerschaften die entweder den DeviceAccessState "Blocked" oder "DeviceDiscovery" gesetzt haben.

  2. Die Daten werden in ein Array geschrieben.

  3. Anschließend wird das Array ausgegeben und der Benutzer hat je nach Wert der Variable "autorem" die Möglichkeit die Aktion zu starten bzw. abzubrechen..

  4. Nach Bestätigung des Benutzers oder bei "autorem" = 1 wird die CASMailbox des Benutzers (Zuordnung im Array) nach "ActiveSyncBlockedDeviceIDs" abgefragt und bei Fund wird die entsprechende Geräte-ID aus dem Feld entfernt.

  5. Sollte keine Zuordnung gefunden werden, wird die Partnerschaft trotzdem global gelöscht.


Anwendung des Skripts
  1. Laden Sie das ZIP-Archiv herunter (siehe Ende des Textes)

  2. Vor der Extraktion klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das ZIP-Archiv und wählen "Eigenschaften".

  3. Klicken Sie dann auf den Button "Zulassen".
    INFO: Hierdurch wird die Internetzonen-Beschränkung aufgehoben und Sie werden beim Ausführen der Datei nicht nochmal auf das evtl. Gefährdungspotenzial von ausführbaren Dateien hingewiesen



  4. Extrahieren (!) Sie die beiden Dateien nun in einen beliebigen Ordner

  5. Öffnen Sie die Batchdatei "rem_bDevice.cmd" auf dem Exchange-Server (Sie müssen als Administrator angemeldet sein (Exchange Administrator)), alternativ können Sie das Skript auch direkt aus der Exchange Management Shell aufrufen
    (Navigieren Sie hierzu via cd in den entsprechenden Ordner und geben Sie dann ".\rem_bDevice.ps1" ein.)

  6. Die Batchdatei prüft wo die Exchange-Installation liegt (C:, D:), öffnet dann die Powershell mit Exchange-Modul und startet dann das eigentliche Skript

  7. Es erscheint eine Liste mit Gerätepartnerschaften deren Status "Blockiert" bzw. "Geräteidentifizierung" entsprechen.


  8. Geben Sie "y" ein wenn Sie sicher sind, dass die aufgelisteten Gerätepartnerschaften gelöscht werden sollen.

  9. Wenn Gerätepartnerschaften gelöscht wurden erscheint eine entsprechende Meldung:




automatisierte Verwendung z.B. als Task
Sie können das Skript auch ohne Benutzereingriffe anwenden, hierzu ändern Sie im Kopf des Powershell-Skripts den Wert von autorem auf "1". Anschließend werden beim Start des Skripts keine Bestätigungen mehr verlangt.





Das Skript habe ich auf meinem Exchange-Server (2010 SP2 RU6) ausgiebig getestet und konnte keine Fehler feststellen. Sollten Sie Fehler feststellen oder Wünsche haben schreiben Sie mir bitte einen Kommentar. Sollten Sie das Skript erfolgreich (oder auch nicht erfolgreich) auf einer neueren Exchange-Umgebung getestet haben, würde ich mich über Feedback via Commentbox freuen.


aktuelle Downloads
Download
-> rem_bDevice.zip (Version 1.0) ~ 1,99 KB







Über den Autor
Thomas Windscheif arbeitet bei excITe Consulting und ist langjähriger Berater im Bereich IT-Infrastruktur und Groupware. Sowohl Kleinunternehmen z. B. im Handwerk als auch der größere fertigende Mittelstand gehören zu seinem Projektumfeld. Im Wesentlichen gehören die Planung von Infrastruktur-Migrationen (Novell/Micro Focus, Microsoft), Cloud-Lösungen (Office365), Groupware-Umgebungen (z. B. Exchange) und deren Umsetzung zu seinen Aufgaben. Neues begeistert ihn aber ebenso und so unterstützt Thomas Windscheif auch bei themenfremden IT-Systemen, überall da wo er helfen kann.

Sein Ziel: Die Mehrwerte der heutigen IT-Lösungen für einfacheres und modernes Arbeiten beim Kunden einbringen.

Login


QuickTag:  

 
Sie haben ein ungelöstes Problem in Ihrer Exchange Server oder Microsoft-Infrastruktur?
Treten Sie gerne mit mir in Kontakt. Sowohl bei einfachen Exchange Installationen, als auch bei hochverfügbaren, lastverteilten Mehrstandort-DAG-Topologien mit Loadbalancern unterstütze ich Sie -auch kurzfristig- sehr gerne.

Nutzen Sie den Live Chat, xing, LinkedIn, das Kontaktformular oder den Mailkontakt

[News als RSS-Feed abonnieren]
News

vom 25.04.2019 - 11:41


- 3CX V16 Call Control API mit PowerShell Core -

Da die neue Version 16 von 3CX nun auf .NET Core aufsetzt, muss man nun PowerShell Core zum ansteuern der Call Control API verwenden. Im folgenden Artikel werden die Voraussetzungen und ein Beispiel für die Verwaltung von PhoneBook-Einträge erläutert.

http://www.microlinc.de/index.php?lev1=33&lev2=3&lev3=&id=417


Weitere News:

Exchange Online SMTP TLS Report


vom 15.02.2019 18:04


TLS-Test für SMTP mit PowerShell


vom 10.12.2018 11:47


3CX Secure SIP via DIRECT-STUN mit yealink T46S


vom 08.09.2018 15:35


Exchange 2016 CU10


vom 25.06.2018 15:21


Apple iCloud Addin stört Outlook Kalenderfunktionen


vom 18.10.2017 13:24


.NET 4.7 released - Bitte nicht auf Exchange Servern installieren


vom 13.06.2017 21:52


Troubleshooting Exchange Health Manager Sensoren


vom 16.05.2017 21:06


Exchange 2016 - ActiveSync-Lesebestätigungen können nun unterdrückt werden


vom 09.03.2017 18:28


Exchange - Informationen an Dritte einschränken


vom 20.02.2017 01:53


Einen guten Start in das neue Jahr


vom 31.12.2016 19:21


Smart App Banner für OWA entfernen


vom 09.09.2016 20:15


Neue Version des Berechtigungsvererbungsskript für Exchange released


vom 17.05.2016 19:34


LogParser für Exchange SMTP-Logs


vom 16.05.2016 00:48


Exchange Healthmailboxen neu anlegen


vom 25.03.2016 16:28


Retention Policy auf Healthmailboxen anwenden


vom 24.03.2016 20:52


Exchange Schemaversionen auf allen DCs abfragen


vom 24.03.2016 16:37


Neue Versionen des Berechtigungsvererbungsskripts


vom 27.09.2015 19:04


Exchange 2013 Mapi over HTTP Diagnose


vom 20.09.2015 20:42


Reparatur der AD Certficate Service Datenbank


vom 25.07.2015 21:37



[alle News auflisten]
Sitemap - Kontakt - Datenschutz & Disclaimer - Impressum